Bissara - die marokkanische Bohnensuppe

Bissara ist eine Wintersuppe, denn sie sättigt und gibt Power, Dinge, die man im Winter gut gebrauchen kann.

 

Bissara - die marokkanische Bohnensuppe, Foto: Muriel Brunswig

Die Basis von Bissara sind getrocknete Bohnen. Es gibt da die unterschiedlichsten Varianten.

Ich koche sie gerne mit weißen Bohnen, groß oder klein ist egal, viele kochen sie aber auch mit sogenannten Saubohnen, also dicken Bohnen, die man in unseren Breitengraden auch Edamane nennt.

Eine wichtige Zutat ist grob gemahlenes Kreuzkümmel. Ich bringe es aus Marokko mit, aber ihr bekommt es selbstverständlich auch in jedem beliebigen Supermarkt.

 

Zutaten für 4 Personen

  • 250 gr. getrocknete weiße Bohnen
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 3 Knoblauchzehen (bzw. nach Geschmack)
  • Saft von einer 1/2 Zitronen

 

Bissara - die marokkanische Bohnensuppe, Zutaten, Foto: Muriel Brunswig

  • Zum Servieren

  • Gutes Olivenöl zum Abschmecken
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Mildes Paprikapulver
  • Salz
  • Zitronenspalten

 

Zubereitung

  • Die Bohnen am Vorabend in reichlich Wasser über Nacht (bzw. mindestens 1 bis 2 Stunden) einweichen. Das Einweichwasser abschütten und mit frischem Wasser aufkochen. Dabei sollte das Wasser mindestens 2 cm über den Bohnen stehen. Die Bohnen mit dem Lorbeer weich kochen (dauert je nach Einweichzeit bis zu 1 Stunde). Ggf. Wasser nachschütten (aber nicht zu viel, sonst wird es zu flüssig).

  • WBissara - die marokkanische Bohnensuppe, Bohnen vorkochen, Foto: Muriel Brunswigährend die Bohnen kochen, die Knoblauchzehen schälen und während der letzten zwei Minuten zu den Bohnen geben. Dann salzen, den Zitronensaft und den Kreuzkümmel zugeben.

  • Die Lorbeerblätter entfernen, alles pürieren und je nach gewünschter Konsistenz noch Wasser zugeben.

  • Zum Anrichten die Suppe in tiefe Teller geben, Kreuzkümmel einrühren und mit ein oder zwei EL Olivenöl beträufeln. Das Paprikapulver dekorativ auf die Suppe geben, alles mit frischem Pfeffer bestreuen und mit Zitronenspalten (zum Nachsäuern) servieren. Wer mag, reicht noch frische Petersilie oder frischen Koriander dazu.

Guten Appetit

Bissara - die marokkanische Bohnensuppe, Foto: Muriel Brunswig

Mehr über Muriel Brunswig erfahren Sie hier


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.