Gärten als Orte des Lernens und der Meditation - Rückzugsort für den Sufi

Seite 3 von 3: Rückzugsort für den Sufi

Der Garten, ein Rückzugsort für den Sufi

Riad in der Altstadt von Fes, Foto: Eberhard Hahne

Der Garten als Ort der Meditation, des Rückzugs und der Begegnung mit sich selbst. Im Garten manifestiert sich die Schöpfung; jede Blume, jeder Grashalm, jeder Vogelgesang oder jedes Wasserrauschen ist eine Offenbarung und das Werk des Schöpfers. Angesichts des großen Buches der Schöpfung wird der Mensch vom Staunen ergriffen und tritt ganz natürlich in eine Meditation ein, die ihn auf den Pfad der Glückseligkeit führt.

Im Arabischen gibt es 60 Wörter für das Wort Garten: "Jnan, Jenna, Bustane, Raoud, Ryad, Hadiqa...". Das Wort Garten erscheint in den Titeln mehrerer Manuskripte und Abhandlungen von Sufi-Autoren, mystischen Dichtern oder Exegeten.

Die mystischen Dichter haben den Garten als Schauplatz für einige ihrer Verse gewählt. Blumen und Düfte wurden für verschiedene Sinnbilder verwendet. Die Rose, der Granatapfel, die Feige und der Jasmin stehen für Gleichnisse der göttlichen Liebe.

Jnane Sbil: Park in der Königstadt Fes, Foto: Eberhard Hahne

Für die Sufis ist die Bewunderung des organischen Gartens nur der Weg, der zum inneren Garten führt, in dem die Schönheit des spirituellen Herzens wohnt und der, wie der Garten, der von seinem Gärtner Liebe und ständige Pflege verlangt, auch dem Menschen empfiehlt, sein Herz ständig zu pflegen und zu behandeln, wenn er die Wahrheit erreichen will. Ist der Garten nicht der richtige Ort für die Übermittlung vom Selbst zum Selbst?

Obwohl nicht ausreichend erforscht, ist der Sufismus die Quelle einer besonders reichen und kreativen gesellschaftlichen Produktivität. ...

Ich habe oft bemerkt, dass ein Gärtner, wenn er sein Land bearbeitet, dies barfuß tut. Die Seele des Gärtners erhebt sich und setzt sich in Verbindung mit der Schöpfung. Es wird gesagt, dass Bauern die Gärtner Gottes sind.

Möge der ökologische Sufismus uns der Natur näherbringen und ihre Schönheit und Großartigkeit unsere Seelen heilen.

Mehr über Abderrazzak Benchaâbane erfahren Sie hier

Seite

Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben