AMA UE Solidaritaetm 26. Mai wurden Zahlungen der Europäischen Union in Höhe von ca. 170 Millionen Euro geleistet, um den Kampf gegen die Covid-19-Pandemie in Marokko zu unterstützen. Der Minister für Wirtschaft, Finanzen und Verwaltungsreform, Mohamed Benchaâboun und die EU-Botschafterin Claudia Wiedey begrüßten die Zahlungen der Europäischen Union.

Diese Zahlungen sind insbesondere für Gesundheit, Sozialschutz, Aus- und Weiterbildung sowie für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und dem Umweltschutz vorgesehen. „Marokko schätze den Solidaritätsgeist der Europäischen Union gegenüber ihrem langjährigen Partner in dieser Krisenzeit", heißt es in einer Pressemitteilung.

Weitere Zahlungen sind bis Ende 2020 in Höhe von ca. 300 Millionen Euro geplant, um die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Gesundheitskrise zu lindern, insbesondere durch das EU-Programm "Europäische Unterstützung gegen die COVID-19-Krise".

Über den gegenwärtigen beispiellosen Kontext hinaus bestätigen die Europäische Union und Marokko ihren Wunsch, ihre Partnerschaft auf der Grundlage der gemeinsamen Grundsätze der Solidarität, des gegenseitigen Respekts und der Mitverantwortung weiter zu stärken, schließt die Pressemitteilung.

Aus der marokkanischen Presse, im Mai 2020

Hier kommentieren!

   

Kontakt & Impressum Datenschutzerklärung für diese Seite und für forum.marokko.com.
Copyright © marokko.comAlle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.