Wiedereröffnung des Grenzübergangs Allenby/König Hussein

Dank einer Vermittlung des Königreichs Marokko und der Vereinigten Staaten von Amerika haben die israelischen Behörden beschlossen, den Grenzübergang Allenby/König Hussein, der das Westjordanland und Jordanien verbindet, wieder dauerhaft zu öffnen.

 

Wiedereröffnung des Grenzübergangs Allenby/König Hussein, Foto: barlamane.comDie vom Königreich Marokko und den Vereinigten Staaten von Amerika geleitete Vermittlung führte zu einer Einigung über die dauerhafte Öffnung dieses Grenzübergangs, der für die Palästinenser die einzige Öffnung zur Welt darstellt.

Die Öffnung des Grenzübergangs, der etwa 50 km von der Hauptstadt Amman entfernt liegt, wird in Kürze erfolgen, sobald die logistischen Voraussetzungen, insbesondere in Bezug auf die personellen Ressourcen, erfüllt sind.

Die Öffnung dieses von den Palästinensern stark frequentierten Grenzübergangs wird sich positiv auf das tägliche Leben der Palästinenser auswirken und den Personen- und Warenverkehr erleichtern.

Die israelische Verkehrsministerin Merav Michaeli nutzte die Gelegenheit der Bekanntgabe der Eröffnung des Grenzübergangs, um König Mohammed VI., dem Vorsitzenden des Al-Quds-Komitees, und US-Präsident Joe Biden für ihr Engagement und ihre anhaltenden Bemühungen um Frieden und Wohlstand im Nahen Osten zu danken.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben