Verband der Ölraffinerie Samir fordert mehr Wettbewerb

Der marokkanische Verband der Ölraffinerie Samir hat auf einer Sitzung am Montag die Untätigkeit der Regierung bei der Lagerung von Ölprodukten in der Samir-Ölraffinerie kritisiert.

 

Der Verband kritisierte auch, dass die Regierung erneut auf eine gerichtliche Anordnung zugunsten eines privaten Kraftstoffhändlers zurückgegriffen hat, ohne eine transparente Ausschreibung vorzunehmen.

Bei der Gelegenheit wies der Verband Versuche zurück, die zum ziel hätten, das Unternehmen Samir schrittweise und systematisch zu zerschlagen. Er machte die Regierung dafür verantwortlich, dass die Raffinerie ihre normale Produktion nicht wieder aufnehmen konnte und kritisierte auch einige Kraftstoffhändler, die Gewinne in Höhe von über 50 Milliarden Dirham angehäuft hätten.

Der Verband forderte den Wettbewerbsrat auf, seine Untätigkeit zu beenden und die 2016 von der Demokratischen Konföderation der Arbeit (CDT) eingereichte Beschwerde über die Festsetzung von Kraftstoffpreisen durch Händler zu bearbeiten und forderte einen echten Wettbewerb, der zwingend zu einer Senkung der Kraftstoffpreise führen muss... So treiben die Missstände bei Samir Marokko in eine Importabhängigkeit von Erdölprodukten.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben