Marokko und Ägypten wollen stärker zusammenarbeiten

Der Minister für auswärtige Angelegenheiten, afrikanische Zusammenarbeit und im Ausland lebende Marokkaner, Nasser Bourita, hat am Montag in Rabat dazu aufgerufen, die marokkanisch-ägyptische Koordination zu festigen und sie in gemeinsame Initiativen umzusetzen, die den Interessen der beiden Länder dienen.

 

Marokko und Ägypten wollen stärker zusammenarbeiten, Foto: Sameh Choukri und Nasser Bourita"Es gibt eine Übereinstimmung der Ansichten zwischen Marokko und Ägypten und den Willen, die bilaterale Koordination in gemeinsamen Initiativen zu stärken, die sowohl den Interessen der beiden Länder als auch der regionalen Sicherheit, dem Frieden und der Stabilität dienen", betonte Bourita bei einem gemeinsamen Pressebriefing mit seinem ägyptischen Amtskollegen Sameh Choukri nach ihren Gesprächen.

Er teilte in diesem Zusammenhang mit, dass sich die beiden Parteien auf die Ausarbeitung einer Agenda für die bilaterale Zusammenarbeit in mehreren Bereichen in den nächsten Wochen und Monaten geeinigt haben und dass diese Agenda bei hochrangigen Treffen zwischen König Mohammed VI. und Präsident Abdel Fatah Al-Sissi konkretisiert werden soll.

Der Minister wies auch darauf hin, dass beide Seiten übereingekommen sind, dieses Bestreben der beiden Staatschefs in die Tat umzusetzen, indem sie die soliden bilateralen Beziehungen nutzen und ihnen neue Impulse verleihen, und zwar durch die Aktivierung der institutionellen Mechanismen und die Umsetzung der geschlossenen Abkommen, die Durchführung der politischen Konsultationsmechanismen, die Konsolidierung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und die Dynamisierung des Geschäftsrats.

Marokko und Ägypten wollen stärker zusammenarbeiten, Foto: Nasser Bourita von barlamane.comBei den Gesprächen wurden auch mehrere regionale Fragen in Nordafrika, wie die Libyen-Frage, im Nahen Osten sowie auf dem afrikanischen Kontinent und im Europa-Mittelmeer-Raum erörtert, wie Bourita mitteilte.

Er begrüßte auch den besonderen Charakter der bilateralen Beziehungen, die seit langem bestehen und eine politische, wirtschaftliche, menschliche und spirituelle Dimension haben.

Es handele sich um einzigartige Beziehungen, da sie durch einen besonderen rechtlichen und institutionellen Rahmen geregelt würden, der in keiner anderen Beziehung Marokkos zu einem arabischen oder afrikanischen Land seinesgleichen habe, so der Minister.

Nasser Bourita bekräftigte die uneingeschränkte Solidarität des Königreichs mit Ägypten in Bezug auf seine höchsten Interessen und seinen Kampf gegen alles, was seine nationale und regionale Sicherheit beeinträchtigen könnte, und stellte fest, dass die Sicherheit und Stabilität Ägyptens für Marokko und die arabische Welt wichtig sind.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben