Zentrum für immaterielles Kulturerbe

Marokko wird ein Zentrum für immaterielles Kulturerbe einrichten, das für den Schutz der marokkanischen Besonderheiten des Weltkulturerbes zuständig ist.

 

Marokko richtet ein Zentrum für immaterielles Kulturerbe ein, Foto: Oberer Bildteil von Paradigm Visuals auf Unsplash, unterer Teile (Couscousteller) von Eberhard HahneDas Zentrum wird die Aufgabe haben, ein Inventar des nationalen Kulturerbes im gesamten Königreich zu erstellen. Zusätzlich zu dieser Datenbank wird die Einrichtung akademische Schulungen anbieten, um die Fähigkeiten von Fachleuten auf diesem Gebiet zu verbessern.

Diese Ankündigung machte König Mohammed VI. in einer Botschaft an die Teilnehmer des 17. Zwischenstaatlichen Ausschusses für den Schutz des immateriellen Kulturerbes, der vom 28. November bis zum 3. Dezember unter dem Vorsitz Marokkos in Rabat tagt. Die Botschaft wurde von Mohamed Hajoui, dem Generalsekretär der marokkanischen Regierung, verlesen.

An der internationalen Veranstaltung unter dem Vorsitz von Samir Addahre, dem Ständigen Vertreter Marokkos bei der UNESCO, nehmen Vertreter von Vertragsstaaten, Nichtregierungsorganisationen und kulturellen Einrichtungen teil.

Marokko ist in drei multinationale Dossiers eingebunden, nämlich:

  1. "Dattelpalme: Kenntnisse, Fähigkeiten, Traditionen und Praktiken",
  2. "Herstellung und Verzehr von Couscous: Kenntnisse, Erfahrungen und Praktiken" und
  3. "Arabische Linie: Kenntnisse, Fähigkeiten und Praktiken".

Hinzu kommt der erste Bericht Marokkos über den Stand des Elements "Taskiwin, Kampftanz des westlichen Hohen Atlas".

Die Ausschussmitglieder dieser Sitzung sind: Angola, Bangladesch, Botswana, Brasilien, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Tschechien, Äthiopien, Deutschland, Indien, Malaysia, Mauretanien, Marokko, Panama, Paraguay, Peru, Südkorea, Ruanda, Saudi Arabien, Slowakei, Schweden, Schweiz, Usbekistan und Vietnam.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben