Marokko führt den Vorsitz der 109. int. Arbeitskonferenz

Die Plenarsitzung der 109. internationalen Arbeitskonferenz (IAK) wurde am 07.06.21in Genf unter der Präsidentschaft Marokkos eröffnet.

 

Marokko führt den Vorsitz der 109. Internationalen Arbeitskonferenz, Foto: barlamane.comMarokko wurde am 20. Mai letzten Jahres an die Spitze dieser Konferenz gewählt, die oft als Weltparlament der Arbeit bezeichnet wird und die die wichtigsten Richtlinien der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) festlegt.

Das Königreich wurde in der Person des Botschafters Omar Zniber, Ständiger Vertreter Marokkos bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen, in Genf einstimmig zum Präsidenten der ILC gewählt.

In seiner Rede zur Eröffnung des Treffens betonte Zniber, dass die Wahl Marokkos zur Präsidentschaft der Internationalen Arbeitskonferenz die große Bedeutung bestätigt, die das Königreich dem sozialen Bereich in all seinen Dimensionen beimisst. Er wies darauf hin, dass der Beitritt Marokkos zu diesem Amt in einem nationalen Kontext erfolgt, der durch den Start groß angelegter Projekte gekennzeichnet ist, darunter das Projekt zur Etablierung des Sozialschutzes und die Vorstellung des Berichts des von König Mohammed VI. mit der Ausarbeitung eines neuen Entwicklungsmodells betrauten Ausschusses.

Der Botschafter wies außerdem auf die Bedeutung dieser Tagung hin, die unter besonderen Umständen stattfindet, die durch die katastrophalen Auswirkungen der aktuellen Gesundheitskrise gekennzeichnet sind. Er erinnerte an die Wichtigkeit multilateralen Handelns als wesentlichen Mechanismus zur Bewältigung der Herausforderungen, die sich durch die tiefgreifenden Veränderungen in der Arbeitswelt ergeben, und als wesentlichen Hebel, um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen und die Wiederbelebung nach Covid19 zu fördern.

In diesem Sinne stellte er fest, dass die Welt heute vor großen ökologischen, demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen steht, zusätzlich zu denen, die mit modernen Technologien zusammenhängen, einschließlich des Einsatzes von künstlicher Intelligenz. Er betonte die Notwendigkeit, eine zukunftsorientierte Vision zu verfolgen, um die Auswirkungen der Krise zu antizipieren und abzumildern und um dazu beizutragen, "eine Zukunft der fairen, globalen und sicheren Arbeit zu schaffen".


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.