Internationale Messe für Verlags- und Buchwesen

Die 27ᵉ Ausgabe der Internationalen Messe für Verlags- und Buchwesen (SIEL), die am 2. Juni in Rabat eröffnet wird, stellt in diesem Jahr die afrikanische Literatur in den Mittelpunkt.

 

Internationale Messe für Verlags- und Buchwesen, Foto: James Wiseman auf unsplash.comDiese für die marokkanische Kultur- und Literaturszene unumgängliche Veranstaltung, die vom 3. bis 12. Juni ihre Pforten für die breite Öffentlichkeit öffnet, feiert die afrikanische Literatur als Bestätigung der Ernennung Rabats zur Hauptstadt der afrikanischen Kultur.

"Die afrikanische Literatur hat ihre Fähigkeit, sich in diesem Bereich auszuzeichnen, unter Beweis gestellt, indem sie mehrere internationale Preise gewonnen und sich in Universitäten und internationalen Studien- und Forschungszentren hervorgetan hat", heißt es auf der Website, die anlässlich der neuen Ausgabe des SIEL eingerichtet wurde.

Die afrikanische Literatur, die von einem "ungerechten Schleier" betroffen ist, hat noch nicht die verdiente weite Verbreitung in ihrem afrikanischen Umfeld erfahren, sei es durch die Verbreitung und Übersetzung von literarischen und wissenschaftlichen Texten oder durch kulturelle Aktivitäten. Laut derselben Quelle ist der Geist der afrikanischen Integration im Kulturprogramm dieser Ausgabe präsent, da "im Ehrenpavillon 16 Verlage aus verschiedenen afrikanischen Ländern ihre Verlagsprodukte ausstellen und der Öffentlichkeit vorstellen werden".

Rund 400 afrikanische Schriftsteller, Denker, Akademiker, Übersetzer und Künstler werden an Diskussionsrunden und Signierstunden teilnehmen. "Durch ihre Vorträge und Darbietungen werden sie dazu beitragen, den Reichtum der kulturellen und intellektuellen Ausdrucksformen Afrikas nicht nur in Bezug auf ihre Themen, sondern auch in Bezug auf ihre Stile und ihre künstlerischen und menschlichen Botschaften hervorzuheben", so die Veranstalter. "Diese kulturellen Ausdrucksformen sind insbesondere im digitalen Zeitalter von großer Bedeutung, da sie angesichts einer zunehmend invasiven kulturellen Globalisierung eine kulturelle und erzieherische Rolle spielen".

Parallel zu diesen Aktivitäten werden Fachtagungen organisiert, um die Erfahrungen Afrikas in den Bereichen Kulturindustrie und Buchzirkulation auf kontinentaler und globaler Ebene zu präsentieren.

SIEL 2022 soll das internationale Kulturereignis sein, das der Kenntnis, der Verbreitung, der Zirkulation und der Anerkennung der Literaturen und Kulturen des afrikanischen Kontinents und seiner Diaspora gewidmet ist, so die Organisatoren.

Nachtrag am 28. Mai 2022

An der 27. Ausgabe der Internationalen Messe für Verlags- und Buchwesen (SIEL) werden 712 Aussteller aus 55 Ländern der Welt teilnehmen, wie das Ministerium für Jugend, Kultur und Kommunikation am Freitag in Rabat bekannt gab.

"Ein breites Spektrum an Publikationen wird auf dem SIEL präsentiert, was eine Vielfalt und einen Reichtum widerspiegelt, der in Zahlen ausgedrückt 100.000 Titel erreicht", sagte das Ministerium auf einer Pressekonferenz, auf der das Programm dieser neuen Ausgabe vorgestellt wurde.

SIEL bietet ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Kulturprogramm mit sechs Bereichen für Begegnungen und Debatten, in denen eine große Anzahl von Fachleuten sowie Kreative, Schriftsteller und Forscher aus verschiedenen Bereichen und Horizonten aus Marokko und anderen Ländern zusammenkommen können.

Neben Konferenzen, Präsentationen von Neuerscheinungen und Poesieabenden, an denen 380 Redner teilnehmen werden, finden auch andere Aktivitäten statt, darunter die Verleihung des Ibn-Battouta-Preises für Reiseliteratur, des Preises für junge Dichter und des nationalen Lesepreises.

Außerdem sind verschiedene pädagogische, künstlerische und wissenschaftliche Aktivitäten für Kinder vorgesehen, die von 63 Betreuern begleitet werden.

Nach Angaben des Ministeriums wurde die Durchführung dieser Messe durch die Unterstützung und Mobilisierung mehrerer Partner ermöglicht, darunter die Wilaya der Region Rabat-Salé-Kénitra, die Gemeinde Rabat, das Ministerium für Bildung, Vorschulbildung und Sport, die Stiftung für den Schutz des kulturellen Erbes von Rabat und die Stiftung Mohammed VI. für den Schutz der Umwelt.

 


Copyright © marokko.com. Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt. Hinweise zu "Haftung für Inhalte" und "Urheberrecht" sind unter Impressum beschrieben. Kommentare zu einzelnen Artikeln sind ausdrücklich erwünscht und können in forum.marokko.com gepostet werden.

Nach oben