top
logo



Atlantikküste Drucken E-Mail
Über 3.000 km erstreckt sich die marokkanische Atlantikküste - von Tanger, dem Brückenkopf nach Europa, bis zur Lagune von Dakhla und der Wüstenstadt Nouadhibou, dem winzigen Schlusspunkt am südlichsten Zipfel des Landes. Der dicht besiedelte Teil und das wirtschaftliche und politische Zentrum Marokkos ist der 500 km lange Küstenstreifen zwischen Kenitra und Essaouira. Hier lebt etwa ein Viertel der Landesbevölkerung, liegen die Hauptstadt Rabat und die Wirtschaftsmetropole Casablanca.
 
Von Larache, 60 km südlich von Tanger, führt die Autobahn bis Casablanca teilweise direkt an der Küste entlang. Weiter südlich geht es über die gut ausgebaute Landstraße weiter.

Wer Muße hat, nimmt nicht die Landstraße, sondern die Küstenstraße. Hier gibt es wenig Verkehr, aber viel zu sehen! Traumhafte Ausblicke auf den gleißenden Atlantik, auf karstige Berglandschaften und karge Weiden. Dazwischen Weinfelder und Gemüsekulturen, einfache Bauernhäuser, Eukalyptusbäume am Straßenrand. Die sanft geschwungene Straße führt manchmal am Meer entlang, dann wieder hinauf, vorbei an steinigen Canyons, über Hügelkämme, die den Blick frei geben auf den Atlantik.

Endlose Sandstrände und malerische Buchten laden zum Baden ein, romantische Küstenstädte zum Bummeln und Verweilen: die alte Portugiesenstadt El Jadida, die Austern- Hochburg Oualidia, die Töpferstadt Safi und der Künstlerort Essaouira. Jede hat ihren eigenen Reiz.

 

 

bottom

Copyright © marokko.com, die Informationsbörse rund um Marokko. Alle Rechte vorbehalten.