Das Thronfest zelebriert die Einheit Marokkos, ein Fest von nationaler und politischer Bedeutung. Die Auffassungen über den Ursprung gehen weit auseinander. Zum einen gab es Abdelhadi Boutaleb, einen politisch engagierten, intellektuellen Universitätsprofessor, der in seinem Buch von der Entstehung des Thronfestes berichtet. Am 18. November 1933 habe die Nationale Bewegung ihr erstes öffentliches Meeting veranstaltet. Studenten und Schüler trafen sich im Garten “Jnane Sbil” von Fes, um gemeinsam die Krönung Mohammed V. (Sidi Mohamed Ben Youssef) zu begehen. Boutaleb erzählt, die Zeitung “Action du Peuple” (Handeln des Volkes), das damalige Sprachrohr der Bewegung, habe dieses erste Meeting organisiert.

Auf der anderen Seite behauptet der Direktor der “Action du Peuple”, Mohamed Belhasan El Ouazzani, in einem seiner Bücher, die Idee, den königlichen Jahrestag am 18. November 1933 zu feiern, stamme von Mohammed Assalch Missa.

“Action du Peuple” bat in ihrer 12. Ausgabe, am 20. Oktober 1933, öffentlich die Regierung und das marokkanische Volk um ihre Zustimmung, den 18. November zum “Tag der Einheit” zu ernennen, und dadurch den Krönungstag Mohammed V. feierlich zu begehen. Am 31. Oktober 1934 ging dann schließlich ein Dekret mit der Zustimmung des Ministerpräsidenten ein, den 18. November zum „Tag des Nationalen Thronfestes“ zu erklären.

Nach dem Tod S.M. Mohamed V. wurde der Tag der Thronbesteigung seines ältesten Sohnes und Nachfolgers S.M. Hassan II. zum Tag des Thronfestes proklamiert. Seitdem ist das Fest für die Marokkaner der Tag, an dem sie dem Garanten der nationalen Einheit, dem König die Ehre erweisen.

Autor: Prof. Dr. Benmoussa

   

Impressum UND Datenschutzerklärung für diese Seite und für forum.marokko.com.
Copyright © marokko.com
Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.