Volksmärchen waren schon immer ein mündliches Erbe, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde und dazu diente, Märchen oder reale Geschichten zu erzählen, die die Werte von Gut, Liebe und Schönheit fördern und die ständig ein Werkzeug darstellen, das  Unterhaltungs-, Bildungs- und Lernwerte für junge Menschen miteinander verbindet.

Während der Covid-19-Pandemie und der darauffolgenden Ausgangssperre in Marokko wurden mehrere Initiativen ergriffen, um die populäre Geschichte zu feiern und sie als Unterhaltungsmittel zu nutzen, um die Auswirkungen der Ausgangssperre zu mildern …

Die Epidemie ist aufgetreten, insbesondere bei Kindern, die nach der Unterrichtsunterbrechung plötzlich gezwungen waren, zu Hause zu bleiben, was dazu führte, dass ihre Familien einen Ausweg aus der Monotonie suchten und sie in den Märchen fanden. In dieser Hinsicht stach die Initiative von Najima Thay Thay Rhozali [1], Präsidentin der Vereinigung Conte'Act für Bildung und Kultur und  Managerin des Festivals „Maroc des contes“, im Monat Ramadan mit ihrer Präsentation eines täglichen Abendprogramms auf einem YouTube-Kanal hervor, auf dem 30 Geschichten aus dem Herzen des marokkanischen Erbes präsentiert wurden.

Thay Thay Rhozali, die als Pionierin der Volkserzählungen in Marokko gilt, versicherte in einer Erklärung, dass der Gesundheitsnotstand die Kommunikation zwischen Mitgliedern derselben Familie wiederentfachte und ihnen mehr Zeit gab, sich mittels der Märchen und Geschichten selbst zu entdecken. Dabei betonte sie vor allem die Rolle des digitalen Geschichtenerzählens zu einer Zeit, in der die Großfamilie, insbesondere die Großmütter diese Rolle spielten, fehlt und in der die Kernfamilie regiert, in der jedes Mitglied mit seinem Smartphone oder elektronischen Tablet isoliert ist. Sie erklärte weiter, dass die Volksmärchen es ermöglichen, während der Zeit des Gesundheitsnotstandes, die Familienbande zu stärken, und stellte fest, dass ihre Initiative bei vielen Familien Erfolg hatte, von denen einige Rituale organisierten, um ihre Geschichten in einem Zirkel anzuhören, in dem sich Eltern und Kinder treffen. Diese Geschichten führen junge Menschen in die Vielfalt und den Reichtum der marokkanischen Kultur mit ihren arabischen, islamischen, amazighischen, afrikanischen und jüdischen Nebeneinflüssen ein.

Thay Thay Rhozali bemerkte, dass die Verbreitung dieser Geschichten, wertvolle Diskurse und Botschaften übermitteln, die sich vor allem für Toleranz und Liebe einsetzen, die es den heutigen Müttern ermöglichen, sie selbst zu erlernen und sie ihren Kindern auf ihre eigene Weise zu erzählen. Dies wird eine mündliche Übermittlung dieses Erbes und eine kontinuierliche Kommunikation … zwischen den Generationen gewährleisten. Neben der Eigeninitiative von Frau Thay Thay sind auch institutionelle Initiativen entstanden, deren Autoren die Methode des digitalen Geschichtenerzählens verwendet haben, um Kinder während des Gesundheitsnotstands zu trösten und zu unterhalten, wie beispielsweise die Initiative der Medienbibliothek des Stiftung der Hassan II-Moschee in Casablanca.

Der Koordinator der medialen kulturellen Animation dieser Bibliothek, Ibrahim Ouarti erklärte, dass die Märchen aufgrund ihrer Rolle bei der Erziehung von Kindern als „Grundpfeiler des Kulturprogramms der Bibliothek“ angesehen werde, weil sie zu der Vermittlung der Grundwerte von „Gut, Liebe und Schönheit “ beitragen. "Die Volksmärchen sind auch eine der effektiven, schönen und einfachen Möglichkeiten, mit denen wir Kindern schon in jungen Jahren die Liebe zum Lesen vermitteln", fügte Ouarti hinzu und stellte fest, dass die Medienbibliothek seit ihrer Gründung Lese- und Geschichtsworkshops in mehreren Sprachen, insbesondere in Arabisch, Französisch und Englisch organisiert hat. „Wir haben uns kürzlich bemüht, Geschichten aus dem Herzen des marokkanischen Volkserbes unter dem Namen "Erzählungen der guten alten Zeiten" zu präsentieren, um die Aufmerksamkeit unserer Kinder auf die Einzigartigkeit des marokkanischen Charakters und die Geschichten unseres reichen und umfassenden Erbes zu lenken, die voller Weisheit und Werten stecken, fuhr er fort und betonte, dass dieses Programm„ das Interesse einer großen Anzahl von Kindern geweckt hat, die uns daran denken ließen, seinen Anteil am Kulturprogramm der Bibliothek zu verdoppeln“.

Das Erzählprogramm der Bibliothek beschränkt sich nicht nur auf Volkserzählungen, sondern enthält auch andere Programme, die zu Beginn des Gesundheitsnotstandes gestartet wurden. Dies seien die „Abendmärchen“ -Programme und "Erzählung und Schatten", das das kulturelle Angebot der Bibliothek, speziell für Kinder, stärkte. ... Die vorläufige Bewertung dieser Programme, die auf der Seite der Medienbibliothek auf Facebook präsentiert werden, ist "sehr positiv", versicherte Herr Ouarti und stellte fest, dass die Anzahl der Aufrufe regelmäßig zunimmt, insbesondere für Geschichten in Form von Videoclips, wie die Geschichte von „Jrada Malha“ und „Bent Derraz“, Geschichten, die allen Eltern bekannt sind und es Kindern erleichtern, ihre Ereignisse und Details zu verfolgen.

Eine weitere Initiative, die von den Verantwortlichen für ein Programm namens „Hikayat Shahrazad“ (Erzählungen von Sherazad) durchgeführt werden soll, handelt von einem Schulungsprogramm für Geschichtenerzählerinnen, das von der „Academy of Change“ in Zusammenarbeit mit den Vereinen im Norden des Königreichs geleitet wird. „Wir betrachten die marokkanische Volksgeschichte als Mittel zur Übermittlung einer Reihe von Bildungsbotschaften und menschlichen Werten“, so die Koordinatorin dieses Programms, Mariam Abboudi, und fügte hinzu, dass Kinder während der Wartezeit damit zu unterhalten und das Bewusstsein für vorbeugende Maßnahmen gegen das Coronavirus zu schärfen. “In diesem Zusammenhang stellte sie fest, dass das Programm eine Geschichte über das Coronavirus erstellt hatte, die es zu einem Instrument zur Erklärung des Virus und seiner Symptome machte und das Bewusstsein für die Notwendigkeit schärfte, wesentliche vorbeugende Maßnahmen wie soziale Distanz zu wahren, sowie Hygienemaßnahmen und Desinfektionsgewohnheiten vorzustellen. Die Geschichte hat dank einfacher und beeindruckender Sprache ihr Ziel erreicht.

„Neben der Sensibilisierung für die Pandemie“, fügte Abboudi hinzu, dass es auch wichtig sei, dass die Preisträger des Programms „Hikayat Shahrazad“, das populäre Geschichtenerzählen zu einem wirksamen Mittel zu machen, um Werte und Fähigkeiten zu erfassen und zu festigen. Diese veröffentlichen derzeit in sozialen Netzwerken eine Anzahl von Volksmärchen aus dem Fundus des marokkanischen Erbes. Sie bemerkte auch, dass das Programm, dessen Gewinnerzahl 225 Geschichtenerzähler erreicht hat, jetzt von Zuschauern und Abonnenten gut aufgenommen wird und dass auch viele Privatschulen folgen, die diese Gewinner zu digitalen Präsentationen zum Nutzen ihrer Schüler einladen.

Zusätzlich zu dem Wunsch, die Auswirkungen der Quarantäne abzuschwächen, folgen auf die Präsentationen im Allgemeinen Diskussionen zu den angesprochenen Themen, was dazu beiträgt, die stereotype Vision der Geschichte von einer vor dem Schlafengehen erzählten Geschichte zu einer Art der Lebensgestaltung hin zu ändern. Entwickeln Sie kritisches Denken und erweitern Sie die Gabe der Vorstellungskraft, schloss sie.

Autorin:
Najima Thay Thay Rhozali

Najima Thay Thay Rhozali wurde 1960 in Zellija Boubeker bei Oujda geboren. 1991 studierte sie Ethnosemiotik (Wissenschaft, die sich mit Zeichensystemen aller Art befasst (z. B. Bilderschrift, Gestik, Formeln, Sprache, Verkehrszeichen)) und promovierte an der Sorbonne, unterrichtete an der Universität von Agadir, bevor sie sich auf das Studium mündlicher Überlieferungen in Südmarokko spezialisierte. Sie ist verantwortlich für Forschungsgruppe für Oralität (Mündliche Überlieferung bzw. erzählende Weitergabe und Schaffung von geschichtlichen, gesellschaftlichen und religiösen Informationen). …

 

Übersetzt von Sabine Ziebell aus dem Französischen
Meinungen und Kommentare ausdrücklich erwünscht!

Siehe hier einen Ausschnitt aus einer Vorstellung zum Thema
"Marokkanische Märchen" des "Ensemble Hamimi, Berlin"

 

   

Impressum UND Datenschutzerklärung für diese Seite und für forum.marokko.com.
Copyright © marokko.com
Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.