Genieße den Augenblick und verliere die nächsten Schritte nicht aus dem Blick

Fuchs Igel BS unsplash200Es wird erzählt, und nur Allah kennt die Wahrheit, dass in einem Wald, weit weg von den Menschen, lebten einmal zwei Freunde, ein Igel und ein Fuchs. Eines Tages lief der Fuchs wild und hungrig herum und schlug seinem kleinen Freund vor, zum Waldrand zu gehen. "Ich habe gehört, dass es dort ...

Wer bin ich? eine Frage die ...
Eberhard Sahara Person200Wer bin ich, das ist eine wichtige Frage, die uns jeden Tag umgibt und unsere Identität betrifft. Meine Identität ist nicht, was in meinem Ausweis steht, sondern mein kultureller, religiöser und traditioneller Hintergrund. Unsere Identität besteht auch aus unserer Zugehörigkeit zu einer Ethnie, Sprache, Gruppe oder zu einem bestimmten Beruf, ...
Deutschunterricht in Marokko

IDV Magazin Unterricht am Institut LIAL copyright  LIAL Institut 02Berufsbezogener Deutschunterricht an Sprachinstituten in Marokko - Wie gehen wir mit den neuen Herausforderungen um? Neue Perspektiven und Herausforderungen für Deutsch als Fremdsprache in Marokko: Fachkräfteausbildung und Qualifikation der Lehrkräfte. ...

Covid-19-App "Wiqaytna"

Wi9aytnaDie Covid-19-App „Wiqaytna“ wurde am Montag bei Google Play und im App Store gestartet. Die App informiert Sie darüber, ob Sie in den letzten 21 Tagen in der Nähe einer mit Corona infizierten Person waren. In so einem Fall führen die Teams des Gesundheitsministeriums ...

Mohammed Ibn Nasir

Sidi Mohammed ibn Nasir war ein marokkanischer Sufi und Gründer des Sufi-Orden Naciria von Tamegroute. Ibn Nasir war Theologe, Gelehrter und Arzt, der sich besonders für psychische Störungen interessierte. Er schrieb mehrere Werke über die Islamische Rechtswissenschaft, einige Gedichte ...

Das sind die gefährlichen Orte in Düsseldorf!

Ellerstrasse200Die AfD-Anfrage zielt auf Angstmacherei und Stigmatisierung. Es wird ein unreflektierter AfD-Vokabular übernommen, das nicht nur tendenziös ist, sondern auch zu einem anderen Ergebnis führen soll. Die Zusammenführung der Begriffe „gefährlich“ und „verrufen“ ist irreführend, …

Muslime sind sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst

Samy CharchiraInterview mit Samy Charchira zum Thema Fastenbrechen und Corona oder auch „Muslime sind sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst“. Samy Charchira ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück und promoviert zur Frage der Professionalisierung und Integration ...

Reservevermögen ist offizielles Benchmark-Indikator
bank al maghrib LogoDie Bank Al-Maghrib verwendet das offizielle Reservevermögen als einzigen Referenzindikator für Devisenreserven. Ziel der Zentralbank ist es, eine bessere Überwachung der Devisenreserven sicherzustellen, wie dies bei internationalen Best Practices in diesem Bereich der Fall ist. In den verschiedenen BAM-Veröffentlichungen wird ab sofort ...
Ein Diktat für alle Marokkaner weltweit

la dictee geanteAn Sonntag, dem 17. Mai, um 16:30 Uhr, organisiert Awacer TV vom Rat der marokkanischen Gemeinschaft im Ausland (CCME) in Zusammenarbeit mit Rachid Santaki das Riesendiktat #chezvous zugunsten aller Marokkaner der Welt. ...

Marokkos bedrohte Oasen

PalmenoaseMarokkos bedrohte Oasen: "Die Oase ist eigentlich ein Paradies" sagt Halim Sbai, der in der marokkanischen Oasenstadt M'Hamid El Ghizlane lebt. Die Betonung liegt auf "eigentlich". Denn Menschen wie Halim kämpfen verzweifelt um das Überleben ihrer Region.

Über den marokkanischen Dokumentarfilm "Stille Zellen"

Stille ZellenDie letzten drei Filme des deutsch-marokkanischen Regisseurs und Journalisten Mohamed Nabil tragen den Namen „Stille Zellen“. Diese Stille ist jedoch nicht das einzige ausdrucksstarke filmische Instrument, mit dem der Regisseur das Bild einer Welt hinter Gefängnismauern zeigt.

Oxford Businessgroup: Bericht Marokko 2020

Oxford Businessgroup MarokkoMarokkos Wirtschaft ist bereit ihren Weg des Wirtschaftswachstums fortzusetzen. Obwohl Schätzungen des IWF zufolge, die jährlichen Wachstumsrate im Jahr 2024 4,5% erreichen werden, muss weiterhin sichergestellt werden, dass sich das BIP-Wachstum in allen Bevölkerungsgruppen in einer Verbesserung der Bedingungen niederschlägt.

Zweite Phase der Dirham-Flexibilisierung

DirhamDie zweite Phase der begonnenen Reform des Wechselkurses, zielt darauf ab, die von der Bank Al-Maghrib (BAM) eingerichteten Mechanismen und Vorschriften zu perfektionieren, um das ordnungsgemäße Funktionieren dieses Prozesses zu ermöglichen.

EU und Marokko unterzeichnen Abkommen

eu maZwei Kooperationsabkommen im akademischen Bereich und die Ausbildung von Diplomaten in Brügge unterzeichnet. Ziel ist es, Maßnahmen für die Ausbildung von Diplomaten. ...

Humor-Festival Marrakech

Marrraakech RireDas Marrakech „Humor-Festival“, das bei internationalen Kunstveranstaltungen einen hohen Stellenwert einnimmt, kehrt zu seiner zehnten Ausgabe zurück. ...

Filmfestivals Al Hoceima

HoceimaFilmDie Fondation Rif für Kultur und Kino organisiert vom 7. bis 12. April die 3. Auflage des Internationalen Filmfestivals Al Hoceima. ...

Internationales Filmfestival Marrakesch

MarrakechFilmDie Stadt Marrakesch bereitet sich darauf vor, vom 29. November bis zum 7. Dezember 2020 die 18. Ausgabe des Marrakech International Film Festival (FIFM) auszurichten. ...

Arbeitsbesuch in Souss-Massa

Im Rahmen eines Arbeitsbesuches, wollen junge „Soussi“ von den Erfahrungen der deutschen Partner lernen.

Unternehmerinnen Marokkos gründen Vereinigung

Die Vereinigung der Unternehmerinnen von Marokko (AFEM) wurde gegründet. Leila Doukali plant, AFEM zu einer starken Organisation zu machen, ...

Couscous mit Rosinen und Zwiebeln

Couscous 01Den Couscous in eine offene Schale geben und mit Wasser übergießen. Das überstehende Wasser abfließen lassen, die Schale mit einem Tuch abdecken und für etwa 30 Min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit werden die Hähnchenkeulen kurz angebraten. Ein Topf auf kleiner Flamme wird vorbereitet, um die Hähnchen mit einer Gewürzkombination aus Ingwerpulver, ...

   

Ein Bauer kaufte ein an seine Ländereien angrenzendes Stück Land und brauchte dafür ein weiteres Tier, das seinen Pflug ziehen sollte. Am Markttag begab sich der Bauer in Begleitung seines ältesten Sohnes, der später den Hof erben sollte, zum wöchentlich stattfindenden Viehmarkt. Der Sohn sollte bei der Gelegenheit die Feinheiten des Kaufs und Verkaufs von Vieh und die vielfältigen geheimen Zeichen und Hinweise beim Handeln kennen lernen. Er sollte natürlich auch sehen und erkennen, wie gesund das Vieh ist. Denn die Viehhändler lassen sich allerlei Tricks einfallen, um ihre „Ware“ gut aussehen zu lassen.

Als sie auf dem Viehmarkt ankamen, fing der Vater umgehend mit der Begutachtung der Tiere an und bat seinen Sohn, ihm Bescheid zu geben, wenn dieser der Meinung sei, das richtige Tier gefunden zu haben.

In einer Ecke des Viehmarktes fielen die Augen des Sohnes auf einen stark erscheinenden Stier mit großen Hörnern und beachtlichem Körperbau. Sofort rief er seinen Vater zu: „Vater, Vater, sieh dir diesen starken Bullen an. Er ist genau das, was wir für unser neues Land brauchen.“ „Gut", sagte der Vater, „lass uns zum Händler gehen.“

Mit einem Ssalam Alaikum begrüßten die beiden den Händler, der mit „Wa Alaikum Ssalam“ antwortete. Dann fragte der Bauer: „Wie viel möchtest Du für diesen Stier haben?“ Der Viehhändler antwortete „Es wurde mir bis jetzt kein Angebot gemacht. Du bist der Erste. Wie viel möchtest Du geben?“ Statt dem Viehhändler ein Angebot zu unterbreiten, schaute der Bauer den Händler mehr fragend als feststellend an: „Mit Allahs Willen, ein schönes Tier?“ Der Sohn, der es nicht abwarten konnte, dass der Handel zu einem guten Abschluss kam, äußerte sich euphorisch: „In der Tat, ein sehr schönes Tier!“ Ohne auf den Hinweis seines Sohnes einzugehen, fragte der Bauer den Viehhändler, ob der Stier pflügen und die Ernte einholen könnte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Selbstverständlich kann er pflügen und die Ernte einholen, entgegnete der Viehhändler. Der Bauer schaute sich den Stier erneut prüfend an und sagte dem Verkäufer: „Mit Allahs Hilfe, du wirst das schöne Tier heute verkaufen“, wandte sich ab und ging weiter.

Der Sohn eher verwirrt eilte, ohne ein Wort zu sagen, hinterher. Nachdem Vater und Sohn außer Sichtweite des Stierverkäufers waren, fragte der Sohn: „Der Stier schien dich doch nicht beeindruckt zu haben? So ein schönes und starkes Tier ...“ Der Vater entgegnete mit einer hörbaren Ironie in der Stimme: „Wenn dieser schöne Stier pflügen und die Ernte einholen könnte, würde sein Besitzer ihn nie verkaufen!“

Idriss Aljay und 
Fouad Filali

Ihre Kommentare und Meinungen zu dieser Geschichte bzw. der möglichen Herkunft des Sprichwortes, können Sie hier kundtun. Wir freuen uns auf Ihr Echo!

 

   

Impressum UND Datenschutzerklärung für diese Seite und für forum.marokko.com.
Copyright © marokko.com
Alle Rechte vorbehalten. Kopien sind nur mit schriftlicher Genehmigung von marokko.com erlaubt.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.